internationale onpage optimierung web

Agentur für internationales Content Management im Bereich CMS und PIM

  • Planung und Koordinierung von relevanten Inhalten für Ihre Website oder App 
  • Content-Pflege in CMS oder PIM-Systemen  
  • Spezialisiert auf internationales Content Management

Als Agentur für internationales Content Management entwickeln wir gemeinsam mit Ihrem Unternehmen eine schlüssige Content-Management-Strategie für die optimale Kundenansprache im Zielmarkt. Auf der Basis von umfassenden Analysen erarbeiten wir Optimierungsmaßnahmen zu bestehenden Inhalten und implementieren Prozesse zur CMS-Content-Pflege, um einen aktuellen Datenbestand auf allen Kanälen zu gewährleisten.

„Mit perfekt auf die Zielgruppen ausgerichteten Inhalten können Kunden in internationalen Märkten gewonnen werden. Die Basis dafür bildet eine zielgerichtete Content-Management-Strategie, die sich durch Aktualität und ansprechenden Content auf der Unternehmenswebsite widerspiegelt.”

Michael Q
Michael Quast
Geschäftsführer qwp
Internationales Content Management und Content-Pflege

Was kann qwp für Ihr internationales Content Management leisten?

Welche Aufgaben umfasst internationales Content Management?

Mit der Ausrichtung auf international agierende Kunden übernimmt qwp als Agentur für Content Management und CMS-Content-Pflege zentrale Aufgaben des Content Managements für Ihr Unternehmen. Die Grundlage für alle zukünftigen Arbeiten und die Erstellung von Inhalten bildet die Content Strategie, die wir gemeinsam mit Ihnen mit dem Fokus auf Ihre Zielgruppe entwickeln. Darauf basierend wird die Planung und die Koordination von Inhalten vorgenommen, um bestehende Inhalte auf der Webseite zu verbessern und neuen Content zu kreieren. Beratend stehen wir Ihnen bei der Auswahl eines Content-Management-Systems zur Seite und bieten Schulungen zur Handhabung des CMS. Durch das Monitoring und Controlling des Contents konzipieren wir anhand der Erfolgsmessungen entsprechende Optimierungsmaßnahmen, um einen dauerhaften Erfolg auf internationalen Märkten zu gewährleisten.

Wie wird eine internationale Content Management Strategie entwickelt?

Als wesentlicher Bestandteil Ihrer Marketing-Strategie ist die Erstellung von lesenswerten und informativen Inhalten der Schlüssel zum Erfolg bei der Internationalisierung. Da sich sowohl die Zielgruppen als auch die Kundenansprache von Markt zu Markt unterschiedlich gestalten, gilt es eine auf den Zielmarkt ausgerichtete Content Strategie zu entwickeln. Ausgezeichnete Inhalte erhöhen die Wertigkeit Ihrer Website bei der Suchmaschinenoptimierung und verbessern nachhaltig das Ranking, sie unterstützen die User Journey und münden schließlich in die Kaufentscheidung. Dementsprechend muss die Content-Strategie der Zielstellung untergeordnet sein und dem Zweck folgen, welche Inhalte für den jeweiligen Kunden von hoher Relevanz sind. Dazu können erklärende Texte, Videos, Grafiken und Daten zählen, die eine Kaufentscheidung positiv beeinflussen können. Mit diesem Wissen wird der vorhandene Content optimiert und neue Inhalte werden in Auftrag gegeben. 

Content Management Strategie

Content Strategie in wenigen Schritten

  • Zielstellung
    Definieren Sie Ihre Ziele, die Sie mit Ihren Inhalten verwirklichen wollen. In der Regel sind dies die Steigerung von Verkäufen, die Erhöhung der Conversions, das Abonnieren eines Newsletters oder das Buchen einer Dienstleistung. 
  • Legen Sie Ihre Zielgruppe fest
    Analysieren Sie Ihre internationalen Kunden und legen Sie eine Zielgruppe fest, die Sie mit Ihren Inhalten optimal ansprechen wollen. 
  • Content Audit
    Die Analyse des Ist-Zustandes des bestehenden Contents hinsichtlich der Ziele und Zielgruppe ist der Ausgangspunkt für weitere Maßnahmen. Das können Content-Optimierungen und die Erstellung von neuen Inhalten sein. 
  • Content-Management-System (CMS)
    Das Fundament der Content-Pflege bildet das CMS, das neu integriert, optimiert oder ausgetauscht werden muss, um den neuen Ansprüchen gerecht zu werden. 
  • Kreative Content-Ideen
    Entwickeln Sie kreative Content-Ideen, die sich deutlich von der Konkurrenz abheben, Ihre Kunden ansprechen und eine verkaufsfördernde Wirkung erzielen. 
  • Art des Contents
    Legen Sie im Rahmen der Content-Strategie fest, auf welche Inhalte sie setzen wollen. Blog-Beiträge, Infografiken, Videos, Ratgeber, Produktbeschreibungen oder Podcasts sind Content-Arten, die großen Anklang bei internationalen Kunden finden. 
Internationales Content Management

Anforderungen und Herausforderungen beim internationalen Content Management

Modernes CMS für internationales Content Management

Wer als Unternehmen wachsen möchte, muss multilingualen Content erstellen, der auf internationale Märkte ausgerichtet ist. Das Fundament des modernen Content Management ist ein funktionierendes CMS, das hohen Anforderungen gerecht wird. Es muss in der Lage sein für alle Sprachen, Produkte und Marken eine eigene Instanz anzulegen, es greift auf den gemeinsamen Datenpool zu und es muss zentral verwaltet werden können. Die Rechtevergabe und die Integration von Content sind für alle Sprachen problemlos zu realisieren und die Templates für alle Landingpages in alle Sprachen übertragbar und inhaltlich anpassbar. Mit ausgezeichneten CMS-Lösungen ist die Pflege von internationalen Inhalten ohne Einschränkungen umsetzbar. 

Lokalisierung und Zielgruppen als Herausforderungen beim internationalen Content Management

Zentrale Aufgaben bei der Content Management Strategie ist die exakte Analyse der Zielgruppen und die Lokalisierung der Inhalte. Beide Faktoren tragen erheblich zum Erfolg der Internationalisierung bei. Es gilt herauszufinden, welche Informationen von den Kunden erwünscht sind und welche nicht. Dabei sollte bestehender Content nicht nur übersetzt, sondern optimiert und lokalisiert werden. Länderspezifische Bezeichnungen und Floskeln unterstützen die Kaufentscheidung im positiven Sinne. Hilfreich ist eine Content-Planung nach einer bestimmten Priorisierung. Die Top-Produkte oder Dienstleistungen haben einen höheren Stellenwert und der Content muss dies auf allen Ebenen widerspiegeln. Möglicherweise kommen in anderen Märkten andere Kanäle und Inhalte als im Ursprungsmarkt zur Geltung. Dieser Umstand ist bei der Content-Erstellung zu berücksichtigen. 

Product Information Management

Einsatzbereiche von PIM

  • Klassische Produktdatenblätter in einem Shop:
    Alle relevanten Daten werden innerhalb eines Shops für das Produkt ausgegeben und durch PIM durch Content angereichert.  
  • Databased-Publishing:
    Texte, Bilder und weitere Informationen können automatisiert auf der Website durch PIM eingesetzt werden. 
  • Beschreibende Produkttexte:
    Je nach Anwendung können durch PIM automatisch beschreibende Produkttexte kreiert und veröffentlicht werden. 
  • Einbindung von Lieferantendaten:
    Dadurch können „fremde“ Produkte in das eigene Sortiment aufgenommen werden und der Kunde umfassend zu den Lieferzeiten und -optionen informiert werden. 
  • Omnichannel Commerce:
    Die Produkte und Dienstleistungen können über PIM in verschiedenen Marketingkanälen ausgespielt werden. 
Was ist Product Information Management?

Was ist unter Management von Produktinformationen zu verstehen?

PIM System: Product Information Management als Prozess

Product Information Management (PIM) ist innerhalb eines Unternehmens als Prozess zu verstehen. Als zentrale Aufgaben werden das Erfassen, Pflegen und Aufbereiten von Produktdaten angesehen, die auf verschiedenen Kanälen abrufbar sind. Alle benötigten Produktinformationen eines Herstellers können auf unterschiedlichen Websites wie im Fall einer Internationalisierung integriert und dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Spezielle Software-Lösungen bilden den gesamten Prozess einheitlich ab, sodass die Verwaltung der Produkte zentral und für mehrere Sprachen vorgenommen werden kann. Die grundlegende Idee von PIM ist die Datenverwaltung effizient und ressourcenschonend zu gestalten.

Mit PIM ein überzeugendes Kundenerlebnis schaffen

PIM und PIM Systeme ermöglichen Unternehmen, alle vorhandenen Produktdaten auf einem aktuellen Stand zu halten und damit für ein überzeugendes Kundenerlebnis zu sorgen. Ausverkaufte Produkte, falsche Daten und unzutreffende Lieferzeiten sind Ärgernisse für den Nutzer, der so schnell einen schlechten Eindruck vom Unternehmen gewinnen kann. Durch die zentrale Verwaltung und die Automatisierung kann der Datenbestand für alle Märkte auf einem hohen Niveau gehalten werden und Fehlinformationen minimiert werden. Sehr gute PIM Systeme prüfen die Vollständigkeit aller Daten und geben entsprechende Rückmeldungen, falls Ergänzungen und Korrekturen vorgenommen werden müssen. Die Vorteile liegen mit der Zeitersparnis, schnellen Korrekturen, geringeren Kosten und eingesparten Ressourcen auf der Hand.

PIM Systeme

Was ist bei PIM Systemen zu beachten?

  • Anforderungen an das PIM-System: Definieren Sie, was das PIM System im Hinblick auf die Unternehmens- und Marketingstrategie leisten können muss. 
  • Darstellung und Ausspielen der Daten: Entwickeln Sie relevante User Cases für das PIM und prüfen Sie, ob diese durch das PIM System abgebildet werden kann. 
  • Werkzeuge und Features: Datenmapping, Marketingplanung oder Publishing sind Features, die von modernen PIM Systemen gewährleisten sein müssen. 
  • Datenpflege: Wie lassen sich Produktdaten neu anlegen und vor allem schnell anpassen? Die Datenpflege ist einer der wichtigsten Aspekte bei einem PIM System. 
  • Ausgabekanäle: Welche Ausgabekanäle können Sie mit dem PIM Lösungen nutzen? Online-Shop, Newsletter, Print-Produkte oder Apps sind ausgewählte Beispiele. 
  • Lizenzpreis und Wartungskosten: Vergleichen Sie verschiedene Anbieter auf dem Markt hinsichtlich der Preise und Wartungskosten. 

Diese Kunden vertrauen qwp

Alle Rechte an den verwendeten Marken liegen bei den jeweiligen Inhabern.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Was sind zentrale Aufgaben im internationalen Content Management?

Zu den Aufgaben beim internationalen Content Management zählen die Entwicklung einer unternehmensbasierten Content Management Strategie, die Planung und die Koordination von Inhalten, die Optimierung von bestehendem Content sowie die das Monitoring aller ausgeführten Maßnahmen.

Welche Content-Arten werden durch das Content Management umgesetzt?

Das Content Management umfasst grundlegend alle Inhalte, die auf einer Website oder im Rahmen von Newslettern online ausgespielt werden können. Dies können unter anderem Blog-Beiträge, Infografiken, Videos, Ratgeber, Produktbeschreibungen oder Podcasts sein.

Was sind Bestandteile einer Content Management Strategie?

Die wichtigsten Bestandteile einer Content Management Strategie sind die Definition einer Zielstellung, die Festlegung auf Zielgruppen, ein Content Audit zum Erfassen bestehender Inhalte, ein funktionierendes Content Management System (CMS), kreative Content-Ideen für einzigartige Inhalte sowie die Integration von verschiedenen Content Arten.

Welchen Nutzen hat das Product Information Management?

Mit einem automatisierten Product Information Management, das zentral verwaltet werden kann, wird ein aktueller Datenbestand auf allen bespielten Kanälen gewährleistet. Bei der Internationalisierung können alle Sprachen dank des PIM auf dem neuesten Stand gehalten werden, womit ein einzigartiges Kundenerlebnis geschaffen wird.
NEHMEN SIE KONTAKT AUF

Internationales Content Management und CMS-Content-Pflege durch qwp

Michael Q

Wir unterstützen Ihre tägliche Arbeit an Webseiten und Webauftritten mit einer umfassenden Pflege der Inhalte und liefern Ihnen auf Wunsch eine unternehmensbasierte Content Management Strategie. 

Kontakt: Michael Quast, Geschäftsführer
Telefon: +49 30 48496622-0
E-Mail: contact@qwp.de

Um Ihre Anfrage und mögliche Rückfragen bearbeiten zu können, speichern wir Ihre persönlichen Angaben.
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.